top of page
Suche
  • sandrakress

Warum gibt es Glaubenssätze

Glaubenssätze entstehen meist in der Kindheit. Dies sind Verankerungen, dessen wir uns selbst nicht bewusst sind.

Als Kind wird man durch die Eltern geprägt. Wenn uns unsere Eltern bedingungslos geliebt haben, dann werden wir uns selbst mit höchster Wahrscheinlichkeit ebenfalls bedingungslos lieben. Dies setzt voraus, dass die Eltern sich selbst bedingungslos lieben.


(Frag doch mal deine Eltern, ob sie sich selbst lieben. Können sie das mit einem warmherzigen "Ja" beantworten? Oder fangen sie an zu stottern, werden vielleicht sogar aggressiv?)


Das ist, besonders in Deutschland, schwierig. Unsere Großeltern haben einen Krieg erlebt. Sie hatten kaum etwas zu Essen. Man hatte zu gehorchen. Viele schäm(t)en sich für das, was passiert ist. Ich kann es mir nur ausmalen, wie es gewesen ist.


Wir sind zu viel mehr imstande, als wir uns häufig selbst zuerkennen.

So ein Gefühlschaos ist kaum auszuhalten. Es fanden Gefühlsunterdrückungen statt. Der Verstand übernahm die Kontrolle, man hatte zu funktionieren. Anstatt dass Kinder nun mit Liebe und Wärme erzogen wurden wurde Ihnen bereits in das Kindheitsbett das „du hast zu funktionieren“ gelegt. Das war und ist gut für die deutsche Wirtschaft.


Was in den ersten Jahren gehört und erlebt wird kann nicht einfach gelöscht werden. Entweder entwickelt sich der Mensch zu dem Abbild seiner Eltern.

Oder aber er rebelliert dagegen, will extrem unabhängig und frei sein.

Beides bedeutet, dass man immer von jemand Anderen gelenkt wird.

Und das sein ganzes Leben lang.

Sich auf den Weg zu machen und zu erkennen, was man in sich trägt und dies zu lösen ist ein lebenslanger Prozess.



Welche Rolle spiele ich dabei?

Ich bin der Überzeugung, dass der Körper negative Glaubenssätze speichert. Meine Erfahrung in den Behandlungen hat gezeigt, dass während der Behandlung bereits Bilder oder Gefühle auftreten, welche unverarbeitet sind.

Wir geben während dessen dem Körper den ersten Anstoß sich wieder selbst zu regulieren.

111 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page